Heizungs-EKG

Betriebsparameter sind bei der Heizungsanlage oftmals nicht korrekt eingestellt, das Heizungs-EKG hilft

Bedarfsgerechte Optimierungsmöglichkeiten können erst nach einer Analyse von Messdaten erfolgen. Hierfür wird das messwertunterstützte mobile Datenerfassungs- und Auswertesystem des Heizungs-EKG genutzt.

Die Heizungsanlage besitzt oftmals unbemerktes Einsparpotential beim Betriebsverhalten:

  • Reduzierung der Abgastemperatur,
  • Senkung der Kesselvorlauftemperatur,
  • Senkung des Pumpen-Volumenstroms,
  • Reduzierung der Brenner-Taktung,
  • Einregeln von Mischer und Überstromventilen,
  • Einstellung der Pumpen, Ventile, Thermostate,
  • Einstellung Nachtabsenkung

Erfahrungen zeigen, dass allein durch eine Veränderung von Einstellungsparametern im Durchschnitt 8 % der Heizkosten reduziert werden können. Werden geringe investive Maßnahmen mit einbezogen, so sind bis zu 20 % Einsparung erreichbar. Während nicht-investive Maßnahmen selbstredend keine Investitionen beinhalten, so wird bei investiven Maßnahmen von Kosten unter maximal 6 Euro/m² ausgegangen.

Wir beraten Sie gerne.

Ihr Ansprechpartner:

Andreas Ramonat
tel 069 21384107
e-mail E-Mail an Andreas Ramonat




Ein Unternehmen der zur Website der ABG FRANKFURT HOLDING zur Website der mainova AG